AZ München: rassistischer Totalausfall

Ein “guter” Anwärter für die Braune Karte 2008 ist die AZ München.

Im AZ-Artikel “Das Rätsel der Hautfarbe” vom 5. November greift das Blatt anlässlich Barack Obamas Wahlsiegs auf schwerste rassistische Sprache und irrwitzige Rassetheorien zurück.

Kaum zu glauben im Jahr 2008.

AZ-Artikel

Leserbrief einer Antirassismustrainerin

Leserbrief eines münchner Ethnologen

Kontakt:

Verlag DIE ABENDZEITUNG GmbH & Co. KG, Rundfunkplatz 4, 80335 München

Telefon: Zentrale +49 (0) 89 / 2377 – 0 , Online-Redaktion +49 (0) 89 / 2377 – 748
Telefax: +49 (0) 89 / 2377 – 409

E-Mail (gerne mit cc an info(_at_)derbraunemob.de):chefredaktion@abendzeitung.de

Sw

5 replies
  1. Rioku
    Rioku says:

    Bei so viel Unsinn bleiben einem glatt die Worte im Hals stecken! Da wollte wieder einer gaaanz schlau sein und etwas erklären, dass es gar nicht gibt. Und wieder bleibt mir nur zu sagen, dass selbst fast 60 Jahre nach der Sklavenbefreiung immer noch “Weiße” gibt, die Sklaven ihrer Vorurteile sind.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] read our coverage of the AZ Artikel and reactions (in German) / Blog-Eintrag über den AZ Artikel und Reaktionen auf […]

  2. […] AZ München: rassistischer Totalausfall Im AZ-Artikel “Das Rätsel der Hautfarbe” vom 5. November greift das Blatt anlässlich Barack Obamas Wahlsiegs auf schwerste rassistische Sprache und irrwitzige Rassetheorien zurück. […]

  3. […] rassistischen Totalausfall der Münchner AZ – Hier eine Mail, die der Autor seit einigen Tagen an BeschwerdeführerInnen versendet – im […]

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *