Interkultureller Rat: “Rassisten sind eine Gefahr, nicht Muslime!”

Gruppierungen wie die NPD, pro Köln und pro NRW sind auf der Suche nach Mehrheiten zur Veränderung der demokratischen Gesellschaft. Dabei setzen sie auf Kampagnen gegen Minarette, Moscheen und gegen das Kopftuch.

Die Erklärung „Rassisten sind eine Gefahr, nicht Muslime“ wird vom Interkulturellen Rat, PRO ASYL und dem Deutschen Gewerkschaftsbund anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am 21. März veröffentlicht.

Darin finden sich Handlungsempfehlungen, um Demokratische Strukturen zu stärken. Unter anderem:

• Die Medien haben dafu?r Sorge zu tragen, dass sie mit ihrer Berichterstattung keine rassistischen Stereotype befo?rdern und rassistischen und fremdenfeindlichen Positio- nen in ihren Leserbrief- und Kommentarseiten kein Forum bieten.

• Schulen, Universita?ten und andere Bildungseinrichtungen sollen sich mit den Organi- sationsstrukturen und Argumentationsmustern von Rechtsextremisten und Rassisten aktiv auseinandersetzen.

Die ganze Erklärung ist HIER als Pdf.

Anm der Red.: der DGB könnte gleich in den eigenen Reihen anfangen.

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *