Hannover, Neues Rathaus, 6.-28.1.2011: Ausstellung “Bilder im Kopf”

Hiermit möchten wir auf die Ausstellung “Bilder im Kopf” aufmerksam machen, die insbesondere auch für Familien und Schulklassen geeignet ist.

Sie ist zu sehen vom 6. – 28. Januar 2011, im Neuen Rathaus Hannover – kann aber deutschlandweit (und ggf darüber hinaus) bestellt und ausgeliehen werden.

Konzipiert und produziert wurde die Ausstellung vom Verein “Freundeskreis Tambacounda e.V.”:

Was sind es für Bilder und Vorstellungen, die den Blick auf unsere Mitwelt prägen? Wie entstehen sie und wie können wir sie verändern?”

Um die Welt zu verstehen, vereinfachen wir sie. Vorurteile und Stereotype sind solche Vereinfachungen und lebensnotwendig – ohne sie könnten wir unsere Umwelt nicht begreifen. Ihre Komplexität würde uns überfordern. Halten wir diese Reduzierungen jedoch für die Realität, drohen sinnvolle Vereinfachungen zu Verurteilungen zu werden und es kommt zu Ausgrenzung und Diskriminierung.

Dieser Gefahr will die Wanderausstellung Bilder im Kopf entgegenwirken. Konkretisiert wird dieses abstrakte Thema an Bildern über Afrika, da dieser Kontinent besonders mit Vorurteilen besetzt ist. SchülerInnen und Studierende haben sich auf kreative Weise der Frage genähert, welche Bilder in ihren Köpfen existieren und sich Gedanken dazu gemacht, wie sie so verändert werden können, dass sich alle Menschen mit Respekt begegnen. Das Ergebnis sind Exponate, die zeigen, dass sich ein zweiter Blick durchaus lohnt; die spannend und überraschend sind; und vor allem, die dazu anregen, seine eigenen Bilder zu hinterfragen.

Die Ausstellung Bilder im Kopf kann über den Freundeskreis Tambacounda e.V. ausgeliehen werden. Sie besteht aus 20 Exponaten und ist so konzipiert, dass sie sich an verschiedene Raumgrößen und -zuschnitte anpassen lässt.
Die Ausstellung ist selbsterklärend und wird mit Informationen und Materialien für Führungen zur Verfügung gestellt. Das pädagogische Konzept beruht auf dem Modell des entdeckenden Lernens. Die BesucherInnen sollen sich selbstständig mit der Ausstellung auseinandersetzen, sich Fragen stellen und mögliche Antworten finden.

– HIER ist ein Newsletter als PDF, der anschaulich die Arbeit von Schulklassen mit der Ausstellung dokumentiert

Flyer der Ausstellung mit weiterführenden Infos

Homepage des Projektes “Afrika macht Schule” des Vereins Freundeskreis Tambacounda e.V. (gegründet von Abdou Karim Sané)

0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *