1884: Zeit für eine Redefinition – Gedenken mit pan-afrikanischem Musikprojekt

Auf Einladung des deutschen Reichskanzlers Otto von Bismarck fand vom 15. November 1884 bis 26. Februar 1885 in Berlin die sogenannte “Afrika-Konferenz”, manchmal auch “Kongokonferenz” genannt, statt. Ihr Schlussdokument, die “Kongoakte”, war Grundlage für die Aufteilung Afrikas in europäische Kolonien. Die Folgen dieser Konferenz bestimmen die Geschichte und Geschicke des afrikanischen Kontinents bis heute.

1884 – Music-History-Project

125 JAHRE NACH DER BERLINER KONFERENZ

Die MusikerInnen des Projektes 1884 wollen mit den Songs auf der CD 1884 ein Bewusstsein für die bis heute wirksamen und oftmals verhängnisvollen Folgen der willkürlichen Teilung Afrikas schaffen und damit einen Beitrag zur historischen Bildung leisten. Musikalisch bedient sich 1884 bei Afro-Beat, Highlife, R&B, M`Balax, Souk, Jazz, Hiphop, Salsa…

Vorbereitungsseminare und Workshops mit Referaten, Filmen und Diskussionen über die Geschichte Afrikas vor der Kolonialinvasion, Sprachenpolitik in Afrika oder die afrikanischen Widerstandsbewegungen gegen die koloniale Unterwerfung bildeten die Grundlage für die inhaltliche Auseinandersetzung.

Aus diesen Inputs heraus entstanden die Songs für “1884”.

© 1884 und WdK

CD bestellbar hier: http://www.werkstatt-der-kulturen.de/de/inhouse/produktionen/1884_-_musik-cd-projekt/

1 reply
  1. Werkstatt der Kulturen
    Werkstatt der Kulturen says:

    1884 live in concert!

    Wer 1884 noch nicht live erlebt hat, hat hierzu nun Gelegenheit!
    Das MusikerInnen Kollektiv „1884? stellt die gleichnamige CD vor:

    21. Mai | 24h | special guest beim Finale der creole | Berlin, Huxleys
    26. Mai | 20h | Finale des afrikanischen Literaturfestivals | Bayreuth
    19. Juni | 15h | Festival 48h Neukölln | Berlin, Werkstatt der Kulturen

    Die 13 Songs, die sich aus so unterschiedlichen afrikanischen und afro-diasporischen Genres wie Afro-Beat, Highlife, R&B, M`Balax, Souk, Jazz, Hiphop und Salsa bedienen, wollen die Aufmerksamkeit auf die bis heute wirksamen und oftmals verhängnisvollen Folgen der willkürlichen Aufteilung Afrikas lenken, die bis heute die Geschichte und Geschicke des afrikanischen Kontinents bestimmen. „1884“ ist Edutainment im besten Sinne! Ein gelungener Mix aus Geschichte & Musik und somit einen entscheidenden Beitrag zur historischen Bildung.
    Die CD 1884 ist nur erhältlich bei der Werkstatt der Kulturen unter:

    http://www.werkstatt-der-kulturen.de/de/inhouse/produktionen/1884_-_musik-cd-projekt/

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *