Berlin: Verurteilung zweier Polizeibeamter

 via ReachOut – Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus

INFORMATIONEN FÜR PRESSE, FUNK UND FERNSEHEN

Berlin, 20.09.2011: Das Amtsgericht Tiergarten verurteilt zwei der
gefährlichen Körperverletzung im Amt angeklagten Polizeibeamte zu sechs
bzw. sieben Monate auf Bewährung und je 500 ? Schmerzensgeld. ReachOut,
KOP und der Migrationsrat Berlin Brandenburg gehen von einem rassistisch
motivierten Polizeiangriff aus.

Die beiden verurteilten Polizeibeamten hatten am 25. Mai 2010 Herrn Amare
B., der auf dem Tempelhofer Damm mit seinem Handy telefonierte, zu Boden
geworfen, ihn gefesselt und dabei verletzt. Sie hatten zuvor zwei
Süßigkeitendiebe verfolgt und Herr Amare B. der Komplizenschaft
verdächtigt.

Während die Staatsanwältin den Einsatz der beiden Polizeibeamten als
verhältnismäßig einstuft und dafür plädiert, den Fall als “dumm gelaufen”
fallen zu lassen, findet der Richter klare Worte und beanstandet auch das
Ausbleiben einer Entschuldigung und die Arroganz sowie das ständige Lachen
der Angeklagten während des gesamten Prozessverlaufs.
Biplab Basu, von ReachOut, ist mit dem Urteil zufrieden: “Nur wenige Fälle
rassistischer Polizeigewalt kommen vor Gericht und noch seltener kommt es
zu einem Urteil.”

Ansprechpartner:

Biplab Basu
ReachOut – Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus
und Antisemitismus
Oranienstraße 159, 10969 Berlin
Tel.-Nr. 030/ 695 68 339
Fax: 030/ 695 68 346
Email: info@reachoutberlin.de

3 replies
  1. Tyrone Smith
    Tyrone Smith says:

    Endlich kommt es mal zu einer Verurteilung von Polizisten, die ihre Arbeit nicht richtig machen können und ihr Amt für solche Taten missbrauchen.

    Ich hoffe dies macht allen Mut, die Opfer solcher Gewalttaten und/oder Schikanen durch Polizeibeamte werden und zeigt allen Polizeibeamten, dass auch sie nicht alles tun und lassen können, was sie wollen.

    Vielen Dank an Herrn Biplab Basu und allen anderen die sich hier engagiert haben, weiter so!

    Liebe Grüße,
    Tyrone Smith

  2. andreask
    andreask says:

    ..wer nun allerdings gluabt, dies verweise auf eine langsame Zivilisierung der bundesdeutschen Rechtsorgane, der sei daran erinnert, dass sowohl in den spaeten dreissiger Jahren als auch in den ersten Kriegsjahren immer wieder Mitglieder der ‘Exekutivorgane’, etwa der SS, von deutschen Gerichten fuer ‘unrechtmaessige Uebergriffe’ auf Juden, Schwule oder Roma verurteilt worden waren, teilweise sogar zu recht hohen Haftstrafen (dokumentiert bei Hilberg). was nur wenige Jahre spaeter rechtmaessig wurde, brauche ich wohl niemandem zu erklaeren.

Trackbacks & Pingbacks

  1. […]   „Berlin, 20.09.2011: Das Amtsgericht Tiergarten verurteilt zwei der gefährlichen Körperverle… […]

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *