Entries by Red. der braune mob

Berlin, 23.2.2013: 7th March in Remembrance Of the African Victims Of Slavery, Colonialism & Racist Violence

via http://afrika-rat.org/: 23.02.2013, 11.30 h Wilhelmstraße 92, 10117 Berlin We will walk the following Route: Wilhelmstraße 92 (START) Behrenstrasse Ebertstrasse Brandenburger Tor Ebertstr. U-Bhf. Potsdamer Platz (FINISH) PLEASE JOIN US TO DEMAND JUSTICE FOR THE AFRICANS VICTIMS OF SLAVERY, COLONIALISM AND RACIST VIOLENCE Poster download © Afrika Rat: pdf hier

Wir trauern um Hans-Jürgen Massaquoi

foto: © associated press Der Autor, Redakteur, Unternehmer, Ehemann und Vater aus Hamburg wurde weltbekannt durch sein Buch Destined to Witness: Growing Up Black in Nazi Germany, das in viele Sprachen übersetzt wurde. Hans-Jürgen Massaquoi wurde 87 Jahre alt. Kondolenzbuch und Artikel (englisch): http://www.legacy.com/ns/obituary.aspx?n=hans-massaquoi&pid=162542899

Stoppt “Racial Profiling”! Mithilfe nötig! Jetzt Petition unterzeichnen!

via ISD die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) und das Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung (BUG) betrachten Personenkontrollen, die ausschließlich auf phänotypischen Merkmalen von Person begründet sind, als weitreichendes Problem. Am 29.10.2012 hatte das Gericht einem jungen Mann Recht gegeben, der laut Aussage der Bundespolizei wegen seiner “Hautfarbe”  kontrolliert worden war und dagegen geklagt hatte. Mit […]

Hauptverhandlung wegen „Racial/ Ethnic Profiling“ vor dem OVG Koblenz am 29. Oktober 2012 um 13:30 Uhr!

Anbei die gemeinsame Vorankündigung des Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung (BUG) und der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD) anlässlich der Hauptverhandlung zu Personenkontrollen von Bahnreisenden. Es handelt sich um die Fortsetzung des Prozesses gegen einen jungen Schwarzen Deutschen, der wegen diskriminierender Polizeikontrollen gegen die Bundespolizei geklagt hatte. Der Fall hatte im Frühjahr 2012 für […]

Sa, 15.9. Berlin: Analyse und Diskussion “RASSISMUS IM THEATERBETRIEB” @ Zwischenraum Festival

Das ZWISCHENRAUM FESTIVAL lädt zur Podiumsdiskussion am Samstag, dem 15. September 2012 um 19.30 Uhr in der Alten Münze (Molkenmarkt 2, Berlin Mitte) herzlichst ein. Thema der Podiumsdiskussion ist:??”RASSISMUS IM THEATERBETRIEB” ??Mit Beiträgen von Atif Hussein (Regisseur): “Blackface im Theater. Eine Kurzgeschichte”, Dr. Daniele Daude (Musik- und Theaterwissenschaftlerin): “Böse, bedrohlich und Muslim” Der Tyrann auf […]

Soliaktion für Prozesskosten Postkoloniale Straßenumbenennung

Soliaktion für Prozesskosten Postkoloniale Straßenumbenennung Ein Offener Brief, den wir hier gerne abbilden. Liebe Freund_innen, Mitaktivitist_innen und Unterstützer_innen viele von euch wissen, dass wir, Kwesi Aikins und Rosa Hoppe, an der Umbenennung des May-Ayim-Ufers beteiligt waren und vor kurzem unsere Erfahrungen um die politischen Vorgänge in einem Artikel veröffentlicht haben. In dem Artikel schreiben wir […]

NEUE ENTWICKLUNG: Hamburg Workshop FÄLLT AM 15.9. LEIDER AUS —
HAMBURG, Workshop ‘Mehrfachpositionierungen – im Kontext von rassistischen und sexistischen Strukturen’ (geplant war der 15. September)

NEU VOM 14.9.: soeben ist der Workshop leider auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Wir wollen uns bemühen, Angebotsspiegelungen für FLTI* oC künftig besser zu recherchieren und bitten um Verzeihung. ursprüngliche Ankündigung; auszugsweise: im Rahmen der Aktionswochen von enter_the_gap Mehrfachpositionierungen – im Kontext von rassistischen und sexistischen Strukturen

Mariama Djombo Diallo gestorben, Neue Ungereimtheiten im Prozess Oury Jalloh, Spendenaufruf für unabhängigen Brandsachverständigen

Via Initiative IN GEDENKEN AN OURY JALLOH e.V.: Die Mutter des in Polizeigewahrsam in Dessau verbrannten Oury Jalloh, Mariama Djombo Diallo, ist am Montag, den 23. Juli 2012 in Tourahol (Guinea; Dalaba) verstorben. Zuvor hat sie den Prozess um den Tod ihres Sohnes in Magdeburg verfolgt, woraufhin sie kurz nach der Rückkehr in Guinea verstarb. […]

Wir haben das Sorgerecht für 143!

Der Verein Zahlpatenschaft e.V. (claims: “…taking care for numb3rs since 2011“; “JedeR zählt!” ) hat den mob zu Zahlpat*innen gemacht. Wir sind stolz auf unser Sorgerecht für die Zahl 143 und bedanken uns für die Wahl unseres Vereins als Spendenziel für den vergangenen Patenschaftszeitraum! Zahlpatenschaft ist eine originelle Fundraising-Idee, die sich rassismusfreier präsentiert als viele […]

La política de asilo de la República Federal Alemana y sus consecuencias mortales” (desde 1993 hasta el 2011)

via ARI Berlin El contenido y foco principal de la documentación se centra en la recopilación de información sobre refugiados que han muerto o sufrido daños a consecuencia de las leyes racistas de la República Federal de Alemania, o del racismo existente en su sociedad. Recoge alrededor de 6.000 casos individuales, y refleja la repercusión […]