Posts

Stimme nutzen führt zum Erfolg!

Auf nur eine Leserzuschrift hin (die allerdings sehr gut begründet war) hat die Redaktion von Tagesschau.de heute die koloniale Bezeichnung “Farbiger” in einem Artikel durch die korrekte Bezeichnung “Schwarzer” ersetzt.

Feedback abgeben und Leserbriefe schreiben ist nicht “umsonst” (allerdings gratis machbar  : ) – von seriösen Redaktionen wird Feedback auch besprochen und berücksichtigt.

Prophylaktisch, da es sich um Südafrika handelt: kolonial konnotierte Bezeichnungen (auch Selbstbezeichnungen) haben in jedem Kulturkreis eine andere Bedeutung (siehe engl. “race”, “caucasian” etc.). Eine wörtliche Übersetzung wäre daher in jedem Fall fehlerhaft.

NDR-Weltspiegel will künftig auf Terminus “Schwarzafrikaner” verzichten

, so der zuständige NDR-Auslandsredakteur. Es sei im Weltspiegel “unser Ziel, gerade Stereotypen entgegenzuwirken”.

Anlass war eine Zuschauerinnenbeschwerde über anhaltende Verwendung des Begriffes in einem Weltspiegel-Beitrag über Flüchtlinge.

Zum Hintergrund:

warum nicht Schwarzafrikaner” , pdf

Stellungnahme des Schweizer Presserates
weshalb “Schwarzafrikaner” keine diskriminierungsfreie und genügende Bezeichnung für Menschen ist.