Posts

22.6. 2012, Potsdam, Workshop: „Nicht-Behinderung“ – Die Macht der Norm

Workshop mit Judy Gummich
15 – 18 Uhr

KuZe Theatersaal, Hermann-Elfleinstr. 10, Potsdam

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe im Juni: “Diskriminierungen [an der Uni]”

In diesem Workshop geht es darum, unterschiedliche Diskriminierungsformen, die mit dem Begriff Ableism beschrieben werden, zu reflektieren. So geht es unter anderem um die die Frage , wie Behinderung konstruiert wird und welches Konzept von Normalität dabei zugrunde gelegt wird. Es werden individuelle und strukturelle Schemata der Wahrnehmung und Wertung beleuchtet und auf Wirkungen von Vorurteilen und Stereotypen sowie deren Auswirkungen auf die Interaktion und das Handeln eingegangen.

Im zweiten Teil geht es um das veränderte Verständnis von Behinderung wie es in der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen formuliert ist und die Frage welche gesellschaftlichen Veränderungen dieser Paradigmenwechsel impliziert.

Trainer_in: Judy Gummich ist Menschenrechtlerin und freiberufliche Diversity-Trainerin und – Beraterin und seit Mai 2012 als wissenschaftliche Mitarbeiterin für Menschenrechtsbildung, Inklusion und Diversity am Deutschen Institut für Menschenrechte tätig. Seit ca. 25 Jahren arbeitet sie in unterschiedlichen nationalen und internationalen Zusammenhängen vor allem zu Belangen der afrikanischen Diaspora in Deutschland, zu (Anti-)Rassismus, Migration, Beeinträchtigung/Behinderung, Integration/Inklusion, Gender, sexuelle Identität, sowie intersektionale Lebensrealitäten und Diskriminierung.

Die Zahl der Teilnehmenden ist nicht begrenzt. Für eine bessere Vorbereitung bitte ich dennoch um Anmeldung bis zum 19.6.2012 an gepo@asta.uni-potsdam.de

AK Uniwatch online! – no racism at our Universities/gegen Rassismus an unseren Universitäten

for english version: open full article then klick here

Liebe Mitstreiter_Innen im Kampf gegen Rassismus an Universitäten und in den Wissenschaften,

Wir haben es geschafft: Ab dem 17.Mai 2010 ist der Blog des Arbeitskreis UniWatch – Gegen Rassismus in Unseren Räumen, der sich im Juni 2009 als Reaktion auf einen rassistischen Vorfall an der FU Berlin gegründet hat, offiziell online! Die deutsche Version findet ihr auf http://akuniwatch.wordpress.com/ und die englische auf http://akuniwatchen.wordpress.com/. Mit unserem Blog wollen wir die Alltäglichkeit von Rassismus in akademischen Räumen sichtbar machen, indem wir rassistische Vorfälle dokumentieren, und eine Plattform für all diejenigen bilden, die diese Zustände nicht länger hinnehmen wollen.

Wie wir alle aus Erfahrung wissen, bleibt Rassismus in unserer Gesellschaft viel zu häufig unthematisiert. Dies macht den Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung für Einzelpersonen schwierig – gerade an der Uni wird Kritik an den bestehenden Machtverhältnissen marginalisiert. So verwundern die jüngsten Vorfälle an diversen Berliner und Hamburger Universitäten nicht: Weiße Professor_Innen benutzten das N-Wort, ohne Konsequenzen dafür fürchten zu müssen. Dies zeigt die Verankerung rassistischer Strukturen an deutschen Read more

10.7., Berlin – Gegen Rassismus an der Uni – strategies against racism within universities

On the 10 of July, we – a group of PoC, Black and white students want to invite you to develope concrete strategies against racism within our universities. This space is not only open for students, so please don’t be to shy to apply.

Der AK “Uni-Watch ” Fighting Racism in our Spaces!” lädt zu der Open-Space-Veranstaltung “Let”s Act! transforming ourselves, transforming spaces” am Freitag, den 10.Juli 09, im Statthaus Böcklerpark ein.

ReferentInnen u.a. Grada Kilomba, Mutlu Ergün, Aretha Schwarzbach-Apithy, Halil Can, uva.

Read more