Posts

Sklavenwitze auf VOX, Diplomatin verstimmt. Offener Brief an Bundespräsidenten

Äthiopien und Deutschland verbinden immerhin seit über 100 Jahren diplomatische Beziehungen. Doch was hat sich seither in Sachen “white supremacy” in Deutschland geändert?

In einem offenen Brief wendet sich Akinyi Princess of K’OrindaYimbo, an Bundespräsident Horst Köhler.

Anlass sind “Witze” über Versklavung des Fernsehsenders VOX.

Herr Bundespräsident Horst Kohler,
Bundespräsidialamt
Spreeweg 1
11010 Berlin 07.05.09

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

ich werde mein Anliegen ohne Umschweife direkt ansprechen. Am gestrigen Abend, 06. Mai 2009 beim Fernsehsender VOX, erlebte ich etwas das für mich und für meine Leute aus meinem Kontinent Afrika, nur als höchst beschämend für alle anständigen Menschen und ein Skandal ohne gleichen ist.

In der Kochsendung “Perfektes Dinner”, um 19.00 Uhr, wurde ein sogenannter “Karibischer Abend” zelebriert. Die Gastgeberin als Piratin! Der “Höhepunkt”: Die Piratin in (un)gehöriger Manier und Tonfall, rief “ihre Sklaven”, dunkel bemalt und entsprechend gekleidet, zum musizieren um die Gäste zu beglücken. Danach haben die Sklaven natürlich das Lammcarré – Restessen von den Gästetellern bekommen – beim stehen in die Hand gedruckt zum Knochen abnagen – und dann “Huschhusch raus mit euch!”

den ganzen Brief lesen